Der Sommer kommt! Release #12

0 Posted by - Juni 3, 2014 - Veranstaltungen

null22eins, Draw by Night, lebloc und Odonien…

3 Jahre null22eins, 3 spannende Events an einem Tag im Juni: Release in Kooperation mit Draw by Night – Cologne, die ihr 2-Jähriges feierten. Das ganze im Rahmen von „le bloc“ im Belgischen Viertel, genauer: im Solution Space am Brüsseler Platz. Das ganze ab grob 15 Uhr mit etwas Musik und natürlich der druckfrischen Ausgabe null22eins #12 Sommer 2014.

Programm:

15 Uhr: Come In und lerne den Verein und die neue Ausgabe kennen…

… und Draw by Night: Anders als sonst wird diesmal kein Papier bemalt, sondern du selbst und/oder dein Tischnachbar. Sei selbst ein Stück Kunst oder verewige dich für einen Abend auf der Haut von jemand anderem. Ob Arschgeweih, Popeye-Anker oder Kriegsbemalung – die Möglichkeiten beschränken sich nur auf den Willen desjenigen, der sich bemalen lässt und das (hoffentlich annähernd vorhandene) Talent des Malers.

ab 17 Uhr: Lesungen á 10 bis 15 Minuten:

Christoph Danne, geb. 1976, lebt in Köln. Neueste Veröffentlichung: das halten der asche (parasitenpresse, 2014).

Özlem Özgül Dündar, geb. 1983, lebt in Solingen. Veröffentlichungen in der Anthologie Kasinostraße 3 (Poetenladen, 2014).

André Patten, geb. 1984, lebt in Köln. Veröffentlichungen zuletzt in Sachen mit Wörtern #4 und Der Greif #7 sowie in null22eins #12.

Sascha Klein, geb. 1988, lebt in Köln, schreibt Lyrik und arbeitet seit einigen Jahren an einem experimentellen Köln-Roman.

Eintritt frei! | Ort: Solution Space, Brüsseler Platz 26, 50674 Köln

Danach: musikalische Liveperformances von
ertreich (ceiling gaze): Schlichte Harmonien bilden das Muster der weichen, weiträumig strukturierten Klangteppiche. Ertreichs Musik findet sich irgendwo zwischen tiefenentspanntem Ambient und Glitch wieder. Perkussive, mithilfe von Field Recording gesammelte Klänge sowie zufällig, aber nie willkürlich entstandene Patterns stellen dabei wichtige Bestandteile dar.

alexzen (Kreisrund)Experimentelle elektronische Musik aus Köln. Alexzen verbindet traditionelle Samples mit unregulären, oft glitchartigen Beats. Durch unkonventionelle Rhythmen und Songstrukturen ist man einer subtilen Reizüberflutung ausgesetzt. Schnelle hochgepitchte Loops fordern zum innerlichen Tanz auf. Improvisation beruht hier auf zufällige Entscheidungen und unvermeidbaren Bewegungen, die herkömmlichen Ordnungen widersprechen und neu definieren.

Zur Nacht geht es dann ab ins Odonien.

Ab 22 Uhr legen dort Mr. Shirazy und Kapelle#3 richtig los! Ein Genuss und Muss für Augen und Ohren!

Ab 1 Uhr übernehmen die Kollegen von MENTAL Cologne und heizen dem Künstlergelände weiter ein …

Eintritt: 8 Euro von 22 bis 24 Uhr | Hornstr.85, 50823 Köln

No comments